Natur pur

Die Natur vom Rad aus erkunden

Auf Ihrer Reise entlang des Rheinradweges werden Sie die verschiedensten Landschaftsformen vorfinden und den Rhein und seine Umgebung in voller Pracht erleben können. Nicht umsonst wird ein Teilstück im Oberen Mittelrheintal auch der Romantische Rhein genannt.

Weinbauregion Baden

Rheinradweg - Radfahren durch die Weinberge

Radfahren durch die schönsten Weinberge Deutschlands
© Tourismus-Marketing GmbH Baden-Württemberg / Christoph Düpper

Baden ist eine der beiden großen Weinanbaugebiete im Süden Deutschlands und durch seine Hanglage besonders schön. Durch den Odenwald und den Schwarzwald auf der einen und den Vogesen auf der anderen Seite ist die Region bestens geschützt, herrscht hier das sonnigste und wärmste Klima Deutschlands mit schon fast mediterranen Temperaturen. Dies hat auch zur Folge, dass der Wein besonders gut reifen kann und dadurch einige der besten Weine Deutschlands entstehen. Sicherlich werden Sie ein Weingut finden, in welchem Sie den ein oder anderen Wein probieren können.

Lampertheimer Altrhein

Der Lampertheimer Altrhein oder auch Naturschutzgebiet Biedesand genannt, ist das größte Naturschutzgebiet Hessens und ist eine ehemalige Schleife des Rheins. Mit diesem Naturschutzgebiet ist eines der letzten großflächigen Auengebiete am nördlichen Oberrhein erhalten geblieben. Sollten Sie sich für die Tier- und Pflanzenwelt interessieren, haben Sie hier die Möglichkeit, seltene Pflanzen vorzufinden und oft auch bedrohte Tierarten, wie zum Beispiel den Graureiher, beobachten zu können.

Naturschutzgebiet De Gelderse Poort

Rheinradweg - Ausflugsziel De Gelderse Poort

Wildpferde in De Gelderse Poort
© RBTKAN.nl

De Gelderse Poort ist ein ca. 21.000ha großes Naturschutzgebiet im Grenzgebiet zwischen Deutschland und den Niederlanden. So groß wie das Gebiet ist, so groß ist auch die landschaftliche Vielfalt. Es gibt ausgedehnte Sanddünen, Wiesen und Wälder und auch ein Niedermoorgebiet. Dies wiederum hat Einfluss auf die Tier- und Pflanzenwelt und so können Sie in diesem Naturschutzgebiet Konik-Wildpferde, Galloway-Rinder, Biber, Graugänse, Weißstörche oder in Deutschland stark gefährdete Libellenarten beobachtet werden. Das Naturschutzgebiet De Gelderse Poort, welches am Ausgangspunkt des Rheindeltas liegt, gehört zu den schönsten Naturlandschaften der Niederlande.

Biesbosch Nationalpark

Seit 1994 stehen in diesem größten niederländischen Nationalpark ausgedehnte Rietflächen, Wiesen, weidenbewachsene Inseln und sumpfige Wälder unter Schutz. Das hat zur Folge, dass Sie hier eine große Tier- und Pflanzenvielfalt vorfinden. Der Nationalpark liegt im Mündungsgebiet von Rhein und Maas in die Nordsee und ist von Dordrecht aus sehr gut mit dem Fahrrad zu erreichen und ist ideal für einen Ausflug in die unberührte Natur Hollands.

Dünenlandschaft Nordsee

Am Ende Ihrer langen Reise entlang des Rheins finden Sie in Hoek van Holland einen kleinen Badeort, in welchem Sie die Dünenlandschaft der Nordsee genießen und hier entspannen können. Heute ein Rotterdammer Stadtteil gibt es in diesem Örtchen noch immer lange Strände und Dünen mit einer einzigartigen und schützenswerten Pflanzenvielfalt. Legen Sie einfach mal die Füße hoch und hören Sie den Wellen beim Rauschen zu.