Übernachtungsmöglichkeiten für eine Rheinradwegreise

Eine Rheinradwegreise ist eine interessante Alternative zur üblichen Form, den Urlaub zu verbringen. Neben der Streckenplanung entlang sehenswerter Flussabschnitte und dem Besuch besonderer Punkte gehört auch die Planung der jeweiligen Übernachtungsgelegenheiten am Ende des jeweiligen Streckenabschnittes.

Eine mehrtägige Tour mit dem Fahrrad am Rhein entlang ist die wohl beste Möglichkeit, möglichst viel von diesem großen Strom und der angrenzenden Landschaften sowie den am Rhein liegenden Ortschaften zu sehen. Fast entlang des ganzen Flussverlaufs erstreckt sich ein gut ausgebautes Radwegenetz, das nah am Wasser verläuft und so mit vielen Aussichtspunkten aufwartet, die man mit dem Auto gar nicht erreicht. Abseits der großen Straße genießt man zudem viel mehr Ruhe, um einmal ein paar Tage zu entspannen. Eine vorausschauende Reiseplanung sollte bereits vor der Abreise erfolgen. Hier sollte die tägliche Strecke gemäß der eigenen Vorstellungen in Einklang mit den jeweiligen Orten mit der Übernachtungsmöglichkeit abgestimmt werden.

Je nach Geschmack sind die Angebote für das Nachtlager sehr unterschiedlich und reichen vom Campingplatz über eine Wanderhütte bis zur Pension oder einem guten Hotelzimmer. Wer sich für die bequeme Variante entscheidet, die Nacht in einem Hotel zu verbringen, sollte gleich einen Hoteltest machen, denn bei mehreren Übernachtungen in unterschiedlichen Hotels verliert man bei der Buchung sonst sehr schnell den Überblick. So kann man sich auf das Urteil anderer Gäste verlassen, die bereits vorher dasselbe Hotel besucht haben und sich so ein objektives Urteil rund um den Service und die Ausstattung des Hauses machen können. Jeder kennt seine eigenen Prioritäten, auf die er bei seiner Rheinradwegreise Wert legt und der Hoteltest ermöglicht einen schnellen Überblick über verfügbare Extras, die man auch wirklich nutzen möchte.

Ein weiterer Vorteil bei der Übernachtung im Hotel gegenüber anderen Übernachtungsgelegenheiten ist zudem, dass man nach der anstrengenden Fahrt am Rheinufer entspannt und ohne lange Wege ein Abendessen einnehmen kann. Ausgeruht geht es dann am nächsten Tag auf den nächsten Abschnitt der Reise entlang des Rheinufers.